Sie befinden sich hier:
Startseite > Taktik > 6 gegen 6 - ohne Spezialisierung, Zuspieler auf Pos. III, Einerblock (in Arbeit) > Angriff und Abwehr Varianten > Zuspiel von der Pos. III mit Doppelblock (ID: 1406)
Suche:

gehe zu ID:

Seitenlink
als
QR-Code:

6 gegen 6, Zuspieler auf der Pos. 3, keine Spezialisierung, Einerblock

Aufschlag und Aufschlagannahme

Angriff und Abwehr

Angriff und Abwehr Varianten

/
langsamer
100%
schneller
Schleife
Videodownload (5,83 MB)

Erläuterungen

Die Abwehr am Netz mit einem Doppelblock kann im Schulsport lediglich in leistungsstärkeren Gruppen aufgegriffen werden. Im Vereinssport stellt sie dagegen die häufigste Form der Blockbildung dar.
Zwar ist der Blockschatten, in dem theoretisch keine harten Schmetterschläge, sondern nur Finten das Feld treffen sollten, bei einem gut geschlossenen und positionierten Doppelblock im Vergleich zum Einerblock deutlich größer, oft können allerdings diese beiden Anforderungen im Schulsport nicht erfüllt werden, so dass der Doppelblock dann eher Nachteile mit sich bringt, wenn er z. B. nicht geschlossen ist und durch den Block geschlagen werden kann. In der Animation wird auf eine Darstellung der Nahsicherung des Blocks verzichtet, sondern eine Fernsicherung mit zurückgezogener Pos. VI aufgegriffen. Dies erfordert allerdings eine gute Antizipationsfähigkeit („Lesefähigkeit“) der Spieler in der Feldabwehr in Bezug auf das gegnerische Angriffsverhalten (z. Beispiel Finte oder Schlag, Angriffsrichtung longline oder diagonal). Alternativ kann daher natürlich auch mit einer Nahsicherung des Blocks gespielt werden. In diesem Fall müssen die drei verbleibenden Abwehrspieler dann im Hinterfeld einen größeren Spielfeldbereich verteidigen. Animationen zum Doppelblock mit einer Nahsicherung enthält der Taktik - Baustein 6 gegen 6 2 : 4 System (ID 1426).


Einloggen
Apycom jQuery Menus