Sie befinden sich hier:
Startseite > Taktik > 6 gegen 6 - ohne Spezialisierung, Zuspieler auf Pos. III, Einerblock (in Arbeit) > Angriff und Abwehr Varianten > Zuspiel von der Position II (ID: 1405)
Suche:

gehe zu ID:

Seitenlink
als
QR-Code:

6 gegen 6, Zuspieler auf der Pos. 3, keine Spezialisierung, Einerblock

Aufschlag und Aufschlagannahme

Angriff und Abwehr

Angriff und Abwehr Varianten

/
langsamer
100%
schneller
Schleife
Videodownload (8,1 MB)

Erläuterungen

Bei dieser Variante befindet sich der Zuspieler nicht mehr auf der Pos. III, sondern auf der Position II, von der auch in der Regel zugespielt werden sollte.
Vorteilhaft für den Zuspieler ist die Tatsache, dass er das Spielgeschehen mit beiden Angreifern vor sich hat, sich für das Zuspiel in der Regel nur nach vorne bewegen muss und auf den Einsatz des schwierigeren Überkopfpasses verzichten kann.
Je nachdem wie nahe der erste Pass an die Seitenlinie gespielt wird, ist bei einem Zuspiel auf die Pos. IV allerdings eine relativ große Entfernung zu überbrücken, eine Anforderung an die Präzision und Höhe des Passes, die selbst Zuspielern im unteren Wettkampfbereich Schwierigkeiten bereiten kann.
Anspruchsvoller ist im Vergleich zum Zuspiel von der Pos. III die Annahme des Aufschlags und die Abwehr von Angriffen im linken Halbfeld. Um den Ball auf die Pos. II zu spielen, ist ein deutlich größerer Richtungswechsel verbunden mit einem längeren Ballweg bis zum Zuspieler erforderlich, für Schüler oft eine technische Überforderung.
Vorteilhaft für die gegnerische Mannschaft ist bei diesem Riegel, dass sich die Angriffe auf eine Netzbreite von etwa 6 m bis 7 m beschränken und damit die Positionierung des Blocks erleichtern.


Einloggen
Apycom jQuery Menus